Männl. A-Jugend des BTV im Finale des HVM für die Oberliga

2013-02-19 11:41

Nach einem über weite Strecken wirklich guten Halbfinalspiel hat sich am Sonntagnachmittag (17.02.13) die männliche A-Jugend des BTV mit einem 33:25 (16:13) Sieg über die JSG Bergneustadt/ Strombach für das Finale des Handballverbandes Mittelrhein qualifiziert. Nach dem Anpfiff um 16.15 Uhr - durch das junge und gute DHB-Schiedsrichtergespann Briese/ von der Beeck vom Longericher SC - gingen die Jungs des BTV direkt konzentriert zu Werke und legten umgehend 2 Tore vor.  Es ging weiter zum 9:4 und dem ersten 5-Tore-Vorsprung des BTV – Auszeit bei 12.36’ durch das Trainerteam der JSG Bergneustadt/ Strombach.Man kontrollierte von Seiten des BTV in der ersten Halbzeit das Spiel über weite Strecken nach Belieben und konnte Tempowechsel des Gegners und Umstellungen im Angriff gekonnt parieren - nach Unterzahl des BTV dann aber noch eine Verkürzung der Bergneustädter auf ein 16:13 zum Ende der ersten Halbzeit.

Verdiente Pause für die beiden Teams und auch Ruhepause für die vom Radio geschätzten 450 Zuschauer, die am Sonntag den Weg in die Sporthalle gefunden hatten und in der ersten Halbzeit ihre Teams zum Teil frenetisch angefeuert hatten. Die Jungs des BTV brauchten in der Pause nicht weiter motiviert zu werden, in der Kabine sagten Körpersprache und Konzentration eine ansprechende zweite Halbzeit voraus.

Mit Ballbesitz nach der Pause konnte man dies sofort umsetzen und den Vorsprung weiter ausbauen, ausgehend vom 17:14 waren es dann etwas später mit dem 20:14 und 21:15 auch jeweils 6-Tore, die man vorlegen konnte. Die Bergneustädter steckten aber zu keinem Zeitpunkt auf, sie waren ja kämpfen gewohnt und hatten in ihrer Qualifikationsrunde zur Jugendbundesliga auch den Umgang mit größeren Rückständen auf der Anzeigetafel kennengelernt. Es blieb der unangenehme Gegner und der in den Printmedien angekündigte „Harte Brocken“, den es zu kontrollieren galt. Sie konnten aber maximal auf 2-Tore verkürzen. Offensive Deckungsvariationen der Bergneustädter und 1:1 Gegenstöße gegen Ende von Halbzeit II führten dann zum doch recht klaren Endergebnis von 33:25 nach 60 Spielminuten. Somit war nun mit der JSG Bergneustadt / Strombach auch die letzte Mannschaft aus der Oberliga von uns besiegt worden. Den ausführlichen Bericht – mit weiteren Daten - gibt es auf der Unterseite der Handballabteilung

 Im zweiten Halbfinale hatte sich am Vorabend schon die HSG Aachen gegen die HSG Refrath/ Hand durchgesetzt, die nach desolater erster Halbzeit (18:8) das Spiel nicht mehr drehen konnten und zum Ende mit 35:30 verloren hatten. 

Somit haben wir die Saison 2012/13 mit einem weiteren Erfolg krönen können und verdient die Finalspiele um die Mittelrheinmeisterschaft gegen die HSG Aachen erreicht. Als Erstplatzierter der Saison werden sie nun mit dem Heimspielrecht im zweiten Finalspiel - dem Rückspiel - vom HVM belohnt. Sie gehen somit natürlich auch als Favorit in die beiden Finalspiele.

Das Hinspiel wird am ersten Märzwochenende und zwar am Sonntag, den 03.03.13 um 16.00 Uhr in Birkesdorf starten. Das Rückspiel soll dann am 9. oder 10.03.13 in Aachen an der Neuköllner Straße stattfinden. Hier wartet man noch auf die Bestätigung der Stadtverwaltung!

Die A-Jugend des BTV wird sich auf die beiden kommenden und sicher schweren Finalspiele in der Oberliga des Handballverbandes Mittelrhein konzentriert vorbereiten. Wir hoffen, dass alle Spieler gesund bleiben und es qualitativ hochwertige Finalspiele werden.

Alle Handballfreunde aus Düren und Birkesdorf sind für den März herzlich eingeladen - über lautstarke Unterstützung würden wir uns in beiden Spielen freuen.

Zurück