Jahreshauptversammlung 2015 noch im Zeichen des Jubiläums

2015-03-24 12:01

Wechsel im Vorstand: Lissy Engels nun 1. stellvertretende Vorsitzende

Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung am 17.3.2015 bedankte sich die Vorsitzende Sabine Schackers bei allen Mitgliedern für die Unterstützung der vielen Aktionen im Jubiläumsjahr, das ein anstrengendes, aber auch sehr erfolgreiches und erfüllendes Jahr 2014 war.Neben den vielen sportlichen Leistungssteigerungen, die in den verschiedenen Abteilungen erfolgt sind, stand das Jahr 2014 ganz im Zeichen des  150 Jahr Jubiläums. So wurden die einzelnen Highlights des Jahres minutiös vorbereitet und bravourös absolviert, erinnert sei noch einmal an die tolle Festmatinee vom 5.4., die Leichtathletikfeste, das Handballwochenende, die erste Goetzwanderung im Mai mit 150 Teilnehmern rund um das Burgauer Schloß, das Landesfinale des RTB, das die Wettkampfturner ebenso toll organisiert hatten wie die Veranstaltung im Dezember (der Teamcup),  den 26. Isola Rur 3-Brückenlauf, das gemeinsame Fest „Birkesdorf bewegt sich“ , bei dem sich alle Abteilungen einbrachten und der Sponsored Walk für unseren Spielplatz stattfand. Nicht zu vergessen der gefühlte emotionale Abschlusspunkt mit den Bremsklötz, die am Abend des Festes den BTV zum Schunkeln brachten! Dann noch die schöne Messe in der Kirche St. Peter, die dank Monsignore Glasmacher auch eine Werbeveranstaltung für den BTV war mit anschließendem Gang zum Friedhof und dem dortigen Totengedenken  Auch der anschließende Frühschoppen im BTV-Treff hat allen Beteiligten viel Spaß gemacht! Dann noch die Aktionen der Wettkampfturner und Tischtennisspieler und die Seniorenfeier zum Schluss des Jahres. Alles waren liebevoll geplante Feste, die das Jubiläum zu einer runden Sache machten. Allen Planern und Helfern hier noch einmal ein herzliches Dankeschön!

Neben der Arbeit für diese vielen Highlights war die normale Arbeit ja auch noch zu bewältigen: aus Vorstandssicht hob die Vorsitzende hervor, dass die Zusammenarbeit im Vorstand und VWR  wie in den letzten Jahren von Vertrauen und gegenseitigem Verständnis und Unterstützung geprägt war, eine Tatsache, die unter Zeiten großen Arbeitsdrucks durch das runde Jubiläum gar nicht genügend gewürdigt werden kann.

Trotz des großen Jubiläums wurde zusätzlich auch noch viel geschafft in puncto Rückzahlung der Schulden für das Sportzentrum. Zusätzlich wurde mit Unterstützung der Stadt Düren ein neues Dach auf der Tennisanlage erstellt. Durch den außerordentlichen Einsatz von Franz-Josef Fuss und Paul Monschau und mehreren anderen Helfern konnte der undichte Gerätecontainer auf der Tennisanlage vergrößert und überbaut werden, sodass nun auch die Walze, die Rasenmäher etc. eine sichere Bleibe haben! Vorbei die Zeiten, wo man zur Frühjahrsaktion erst einmal sein Werkzeug instand setzen und suchen musste. Dank des großen Einsatzes von Paul Monschau und Rolf Klees haben wir den alten Kies vom Tennisdach selbst abgetragen, zwischengelagert und dann zur Herstellung eines Drainagestreifens an den Tennisplätzen entlang genutzt! Dank neuen Kaninchendrahts haben letztere nun auch nicht mehr so viel  Spaß auf der Tennisanlage! Reinhold Kaufmann hat mehrere Meter Spanndraht und Kaninchendraht zu diesem Zwecke verbaut und einige Ladungen Grünabfall (Baumschnitt etc) sind auch abtransportiert worden. Die arbeitsintensivste Gemeinschaftsaktion war die Herstellung einer ebenen Fläche hinter dem Beachplatz, wo jahrelang eine abschüssige Buckelpiste und ein riesengroßer Brennnesselpark sich breit gemacht hatten. Durch den Einbau von 9 LKW-Ladungen von Bodenaushub durch Menschenkraft und Schubkarren und den Zukauf von 1 LKW-Ladung Mutterboden konnten wir eine schöne ebene Fläche herstellen und noch vor dem Winter einsäen. Dort kann nun in Zukunft auch gezeltet werden…. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Mithelfer, die stundenlang geschippt und gefahren haben, wie z.B. Peter Esser, Familie Viehöver incl. aller Kinder, Imke Grenzdörffer, Bodo Schoffers, Willi Schwalbach , Rolf Klees und Paul Monschau. Ein riesiges Dankeschön an Franz-Josef, der trotz massiver Knieprobleme die Projektleitung gemacht hat!

Das nächste Großprojekt wird im kommenden Jahr nun der Spielplatz auf der Tennisanlage sein, für den wir im letzten Jahr Gelder von der Sparkasse Düren , der Victor-Rolff-Stiftung  und der Dürener Schatztruhe erhalten haben und selbst noch durch den Sponsored Walk Geld erlaufen haben. Ende März wird nun ein Spielgerüst und ein Reck angeliefert und eingebaut werden, sodass wir im Mai bei unserer diesjährigen Goetzwanderung dann dort schon spielen können. Auch diese Aktion wird wieder durch die Mithilfe von Franz-Josef Fuss als Planer und Paul Monschau, Rolf Klees und so manch anderem bewerkstelligt werden. Toll, dass das so klappt!

Inzwischen sind die  Löcher in der Tennishallen-Fassade verklebt und verschwinden unter Acrylgläsern mit dem Aufdruck der Ikons von der homepage! Hier ein herzliches Dankeschön an Dieter Kurth, Peter Becker und das Montageteam!

Nach diesem Rück- und Ausblick der Vorsitzenden berichteten die einzelnen Abteilungen über die jeweiligen sportlichen Höhepunkte derAbteilungen.

Anschließend ehrte die Vorsitzende die folgenden Mitglieder für 25 Jahre Mitgliedschaft im BTV: Rainer Rösberg, Stefanie Geiss, Martin Lenarduzzi, Stefan Schmitz, Stefan Hendrich, Andreas Kaltenberg, Regina Lübben. 30 Jahre im Verein sind Elisabeth Prümmer und Theresia Affeldt, 35 Jahre Hubert Koerfer und  Josefine Kick, seit 40 Jahren aktiv ist Georg Dopichay und seit 45 Jahren Karl-Josef Adrian,  Udo Vilz, Simone Dauvermann, Jürgen Ernst, Rolf Dellner und Frank Esser. Seit  50 Jahren im Verein sind  Wilfried Keller, Heinz-Willi Wolters und Heinz Mertens, seit 55 Jahren Anneliese Graff und Inge Joos, seit 60 Jahren Irmgard Kaiser, Peter Becker und  Egon Schulz, seit 65 Jahren Rolf Klees und Otto Roeder. Für 70 Jahre wurden Fränzel Schumacher und für 75 Jahre Käthe Hofrath geehrt.

Für besondere sportliche Leistungen wurden 9 Wettkampfturnerinnen geehrt, die den  2. Platz bei den Mannschaftsmeisterschaften für altersgemischte Mannschaften des RTB am 9.11.2014 in Krefeld erturnt hatten : Lara Böttke, Annika Spohr, Netti Lafarre, Elena Wilkens, Anna-Lena Butterweck, Laura Grunenberg, Alina Reisky, Lea Martini. Ebenfalls geehrt wurden die Wettkampfturnerinnen für den wiederholten Sieg beim Teamcup 2014: Lara Böttke, Annika Spohr, Lea Martini,Elena Wilkens, Laura Grunenberg, Annika Viehöver.

Von der Leichtathletik-Abteilung  wurden Eva Paeffgen , Helena und Bärbel Imdahl geehrt.

Eva Paeffgen ist Hallen-Nordrheinmeisterin im Hochsprung W14, unter den 25 besten Vierzehnjährigen in Deutschland im Hochsprung und unter den 20 Besten des Landesverbandes Nordrhein im Hochsprung (2.), im Diskuswurf und im Blockmehrkampf.

Helena Imdahl ist in ihrem Jahrgang W13 unter den 20 Besten im Hochsprung, Kugelstoßen, Speerwurf, Diskuswurf, Drei-, Vier- und Blockmehrkampf und im höheren Jahr W14  qualifiziert für die Nordrheinmeisterschaften im Vier- und Siebenkampf (9./ 11.), Kugelstoßen (11.) und Speerwurf (9.).

Bärbel Imdahl  ist 3. der Westdeutschen Hallenmeisterschaften der Senioren im Hochsprung W50 und Nordrheinmeisterin der Senioren im Hochsprung und im Speerwurf W50 und hat erfolgreich an den Deutschen Seniorenmeisterschaften als  6. im Hochsprung und 8. im Speerwurf W50 teilgenommen.

Die zweite Handball-Herrenmannschaft wurde für ihren Aufstieg in die Kreisliga geehrt.

Anschließend bedankte sich die Vorsitzende Sabine Schackers bei den Mitgliedern des Festkomittees für die 150 Jahr Feierlichkeiten (Sabine Grunenberg, Martina Bünten, Arno Ernst, Willi Schwalbach und  Max Roeder) und bei den Vereinsmitgliedern, die seit 10 Jahren im Verwaltungsrat aktiv sind (Max Roeder, Markus Roeder, Uschi Hendrich, Franz-Josef Fuss und Achim Ernst), indem sie jedem ein neues Fotobuch über das Jubiläumsjahr überreichte.

Ebenso verabschiedete sie den 1. Stellvertretenden Vorsitzenden Max Roeder, der im Jahr 2015 nicht mehr zur Wiederwahl bereit steht und bedankte sich für seine vielfältige geleistete Tätigkeit in verschiedenen Vereinspositionen als Abteilungsleiter Tennis, aktiver Übungsleiter von Kinder-/Jugendlichengruppen im Tennis, 1. Vorsitzenden im Jahr 2008 bis 2009 und seitdem geleistete Arbeit als stellvertretender Vorsitzender.

Anschließend trug Markus Roeder den Kassenbericht für das Jahr 2014 vor, die Kassenprüfer bestätigten die ordnungsgemäße Kassenführung und die Versammlung entlastete die Kassierer und den Gesamtvorstand.

Daraufhin trug Markus Roeder den vom Verwaltungsrat beschlossenen Haushaltsplan für das Jahr 2015 vor und unter der Leitung von Willi Graff wählte die Versammlung die 1. Vorsitzende Sabine Schackers erneut einstimmig zur neuen Vorsitzenden, die dann die weiteren Wahlen moderierte.  1. stellvertretende Vorsitzende wurde Lissy Engels, 2. Stellvertretender Vorsitzender wurde wieder Willi Schwalbach, der auch 2. Kassierer blieb. Markus Roeder wurde als 1. Kassierer wiedergewählt.

Im Verwaltungsrat sind die folgenden Positionen wie folgt besetzt worden:

Verwaltungsrat Vorsitz: Sabine Schackers

Verwaltungsrat Sport: Uschi Hendrichs

Verwaltungsrat Finanzen: Markus Roeder

Verwaltungsrat Personal/Recht: Eckhard Creutz

Verwaltungsrat Marketing: Achim Ernst

Vewaltungsrat Kommunikation: Sabine Grunenberg

Verwaltungsrat Jugend. Marco Kreutz

Verwaltungsrat Senioren: Max Roeder

Als Ehrenrat wurden folgende Personen vorgeschlagen und gewählt:

Arno Ernst, Franz-Josef Fuss, Karl-Heinz Krapohl, Berti Laufs und Franz-Josef Neffgen

Als Kassenprüfer wurden Volker Viehöver, Heinz Mertens und Dirk Meisenberg gewählt.

Anschließend regte Peter Becker an, die Energieversorgung der Getränketheke im Treff noch einmal zu überprüfen, dann verabschiedete Sabine Schackers alle Teilnehmer und wünschte ein erfolgreiches, sportliches und gesundes neues Jahr.

Zurück