Zweimal Bronze für BTV-Friesenkämpfer

2013-05-24 08:19

Mehrkämpfer des BTV erreichen zweimal Bronze bei den Deutschen Meisterschaften 2013

Im Rahmen des Internationalen Deutschen Turnfestes (18.-25.05.13) in der Metropolregion Rhein-Neckar  - mit den Städten Ludwigshafen, Mannheim und Heidelberg - wurden auch die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften vom DTB ausgerichtet. Unter über 50 000 Sportlern machen die Friesenkämpfer mit ihrem dem Modernen Fünfkampf ähnlichen Disziplinen; Fechten, Schießen, Kugelstoß, 1000m-Lauf und Schwimmen natürlich nur einen kleineren Teil der zahlreichen Wettkampfteilnehmer aus – aber die Atmosphäre war dann auch eine Spur beeindruckender als sonst üblich.

Am samstäglichen Festzug des Deutschen Turnfestes mit über 9000 Teilnehmern nahmen unsere BTV-Jungs ebenfalls teil, sie trugen die Fahnen des Birkesdorfer TV und des Turnverbandes Düren.

Doch nun zum Mehrkampf des DTB, der am Pfingstwochenende ausgerichtet wurde:

Carsten Muschenich startete in der Alterklasse M 30, Stephan Bünten in der Alterklasse M18-19 und Niclas Flossdorf in der Alterklasse M17-16.

Der Sonntag begann für die drei Athleten des BTV mit dem Fechten und Schießen – hier war der Austragungsort die alte Ringerhochburg Schifferstadt.

Der erste Wettkampftag zeigte sich für die Birkesdorfer durchwachsen; Carsten konnte beim Fechten 8 von 15 Gefechten, Stephan 5 von 10 Gefechten und Niclas 10 von 15 Gefechten gewinnen – beim Schießen erreichte Carsten 84 Ringe, für Stephan waren es 80 Ringe und für Niclas 71 Ringe. Insgesamt waren alle drei Athleten etwas unter ihren Möglichkeiten geblieben und nicht optimal in den Wettkampf gestartet.

Am Montag ging es am Morgen nun in das Leichtathletikstadion nach Ludwigshafen und hier direkt mit der Leichtathletik weiter, das Kugelstoßen und der 1000m –Lauf standen im Focus. Leider waren die Witterungsumstände mehr als bescheiden. Strömender Regen beeinträchtige alle Athleten an diesem Vormittag und so waren bei Temperaturen um 10 Grad kaum Höchstleistungen möglich.

Carsten wuchtete die Kugel im Regen dennoch auf  7,51m, Stephan erreichte 10,88m und Niclas 7,26m, der anschließende 1000m-Lauf ergab dann für Carsten 3,53 min, für Stephan 3,02 min und Niclas 3,20 min – unter den Rahmenbedingungen sicherlich ordentliche Leistungen.

Der abschließende Schwimmwettkampf ergab dann am frühen Nachmittag über die 100m-Strecken für Carsten 10 Punkte, für Stephan 8,81 Punkte und für Niclas sogar 10,81 Punkte und wieder recht gute Ergebnisse!

In der Summation wurden dann wieder Podestplätze für den Birkesdorfer TV erreicht:

So landete unser junger Vater Carsten Muschenich mit 45,73 Punkten und deutlichem Punktvorsprung vor dem vierten Platz (39,54 Pkt.) sicher auf Rang drei – er erhielt für seine Leistungen die Bronzemedaille.

Bei Stephan und Niclas gab es jeweils ein Herzschlagfinale:

Stephan erreichte in der Gesamtabrechung 50,60 Punkte und somit ebenfalls Platz drei und Bronze, der Zweitplazierte lag bei 51,09 Pkt. und der Erstplazierte lag bei nur 51,28 Punkten vor ihm. Ein gewonnenes Gefecht, z.B. beim Fechten, hätte wieder Gold sein können  – jedoch hätte ein verdrehtes Knie im 8 Gefecht auch fast den Gesamtausfall für ihn bedeutet. Und der Vierte lag nur 0,33 Punkte hinter ihm!

Niclas verpasste mit 48,80 Punkten mit nur 0,09 Punkten den dritten Platz , der in diesem Jahr mit 48,89 Punkten vergeben wurde. Dieser kaum in Wettkampfleistungen zu fassende Minimalabstand ist besonders undankbar – aber der vierte Platz im Feld von 16 Athleten auf dieser Leistungsebene auch eine gute Leistung!

Berücksichtigt man nun die - in diesem Jahr nach dem langen Winter  - doch unzureichende Vorbereitung bis Mitte Mai auf den Außenanlagen und die mangelnde Anzahl von Wettkampfterminen im Fechten oder auch Schießen, so kann man in der Endabrechnung aus Sicht des BTV sicher zufrieden sein.

Bis zum nächsten Jahr wird man an den kleineren Defiziten arbeiten können, um im September 2014 - bei den dann stattfindenden Deutschen Mehrkampfmeisterschaften - wieder um die Platzierungen zu streiten.

Zurück